Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen [Testumgebung]

Boden & Düngung

Funktionsgerechte Bodenstruktur

Eine gute Bodenstruktur ist die Grundlage, um Pflanzenwachstum gezielt positiv zu unterstützen bzw. überhaupt erst zu ermöglichen. Sie ist Grundlage für Durchwurzelbarkeit und ein für die Pflanzenernährung günstiges Porenspektrum, was sowohl den Wasser- als auch zugleich den Lufthaushalt des Bodens betrifft. Der Regenwurm sucht Nahrung (Pflanzenreste) auf der Bodenoberfläche und schafft offene Röhren (Bioporen), die tief in den Unterboden reichen
Letztlich beeinflusst die Bodenstruktur auch die Erosionsanfälligkeit des Bodens. Eine wirksame Maßnahme zur Verbesserung der Bodenstruktur ist die Förderung der biologischen Aktivität, insbesondere der Regenwurmpopulation im Acker (Stichwort: Bioturbation).

Mehr zum Thema funktionsgerechte Bodenstruktur, Schadverdichtung, aber auch Maßnahmen zur Verbesserung erfahren Sie im folgenden Artikel von Dr. Tamás Harrach (JLU Gießen), Dr. Johannes Heyn (LLH), Dr. Marco Schneider (LLH) und Dr. Thomas Vorderbrügge (HLNUG) aus dem Jahr 2013.


Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag