Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen [Testumgebung]

Boden & Düngung

Rechtliche Regelungen

Die Verordnung über die Anwendung von Düngemitteln, Bodenhilfsstoffen, Kultursubstraten und Pflanzenhilfsmitteln nach den Grundsätzen der guten fachlichen Praxis beim Düngen, auch kurz Düngeverordnung (DÜV), wurde in der Fassung vom 26.05.2017 vom Bundesrat beschlossen und ist mit der Wirkung vom 02.06.2017 in Kraft getreten. Sie löst die alte Düngeverordnung aus dem Jahr 2007 ab. Gegenüber der alten Fassung verändern sich einige Punkte, die die landwirtschaftliche Praxis z.T. doch erheblich betreffen. Die wesentlichen Änderungen sollen hinsichtlich der Dokumentation und der Regularien im Folgenden vorgestellt werden.

Den Gesetzestext finden Sie auf der Seite Gesetze im Internet. Entsprechende LLH-Zusammenfassungen finden Sie auf der Seite Düngebedarfsermittlung Frühjahr.

Aktuelle Themen

 

Landesdüngeverordnung: Befreiungsgrenzen angehoben

Mit der neuen hessischen Ausführungsverordnung zur Düngeverordnung wurden die Befreiungsgrenzen zur Nährstoffvergleichspflicht (§ 13 Absatz 5) und weiterer Dokumentationspflichten angehoben.
>> Weiter
 

Neu: Video-Tutorials zur Düngebedarfsermittlung Frühjahr 2020

Vor der Durchführung der ersten Düngungsmaßnahmen im Frühjahr 2020 ist eine Düngebedarfsermittlung anzufertigen.
>> Weiter
 

Häufig gestellte Fragen zu den roten Gebieten

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zu den "roten Gebieten" (Hessische Ausführungsverordnung zur DüV)
>> Weiter
 

Düngeverordnung - Herbstanwendung von Gülle auf Grünland

Bei jeder Anwendung von Düngemitteln ist immer auf ein Gleichgewicht zwischen dem voraussichtlichen Nährstoffbedarf der Pflanzen einerseits und der Nährstoffversorgung aus dem Boden und der Düngung andererseits zu achten.
>> Weiter
 

Neu: Hessische Ausführungsverordnung zur DÜV

Am 30.08 ist die hessische Ausführungsverordnung zur Düngeverordnung in Kraft getreten. Sie regelt, wie es der Gesetzgeber vorgegeben hat, die in § 13 der Düngeverordnung eingeforderten Länderregelungen.
>> Weiter
 

Stoff-Strom-Bilanz

Die Stoff-Strom-Bilanz ist am 01.01.2018 in Kraft getreten. Diese Verordnung verpflichtet bestimmte Betriebe gemäß der Dünge-VO neben der verbindlichen Nährstoffbilanz eine weitere Bilanz, die sogenannte Stoff-Strom-Bilanz, anzufertigen.
>> Weiter
 

Nährstoffbilanz 2019

Nach § 8 der Düngeverordnung müssen Landwirte eine Nährstoffbilanz erstellen. Diese Nährstoffbilanz ist spätestens zum 31.03. für das vergangene Düngejahr anzufertigen.
>> Weiter
 

Informationen zur Stoff-Strom-Bilanz

Die Stoff-Strom-Bilanz ist am 01.01.2018 in Kraft getreten. Diese Verordnung verpflichtet bestimmte Betriebe gemäß der Dünge-VO neben der verbindlichen Nährstoffbilanz eine weitere Bilanz, die sogenannte Stoff-Strom-Bilanz, anzufertigen.
>> Weiter
 

Düngebedarfsermittlung bei Zweitkulturen

In vielen Viehbetrieben ist die derzeitige Futtersituation angespannt. Bedingt durch die frühe Ernte und die teilweise noch nicht erfolgte Rapsaussaat, sind nun Flächen für den Zweitfruchtanbau verfügbar.
>> Weiter
 

Häufig gestellte Fragen zur neuen Düngeverordnung

Die Novellierung der Düngeverordnung in 2017 hat eine Reihe von Fragen aufgeworfen. Viele Regelbereiche haben einen Interpretationsspielraum. Die Pflanzenbauberater des Landesbetriebes Landwirtschaft Hessen (LLH) haben die am häufigsten gestellten Fragen zusammengetragen.
>> Weiter
 

Neue Düngeverordnung - Was zu beachten ist

Die novellierte Düngeverordnung sorgt unter Landwirten für viel Gesprächsstoff. Die neuen rechtlichen Vorgaben fordern von jedem Landwirt den Sachstand auf seinem Betrieb zu überprüfen.
>> Weiter

Drucke diese Seite Drucke diese Seite